Verein

Meißen

Kein Ort Europas ist so sehr Synonym für Porzellan wie Meißen.

In über 300 Jahren hat sich hier eine künstlerische und handwerkliche Tradition herausgebildet, die wirkmäßig ausstrahlt. Hier ist die Technologie entwickelt worden, Werkstoffgeheimnisse wurden erforscht und von Künstlerinnnen und Künstlern in Form gebracht.

Initiiert von der Künstlergruppe “Weißer Elefant”, die sich dem Material Porzellen verschrieben hat, und unterstützt von Innenminister a. D. Heinz Eggert und dem Kunsthistoriker Dr. Christian Lechelt wurde der Verein “Verein zur Förderung zeitgenössischer Porzellankunst e.V.” ins Leben gerufen.

Kunst soll gefördert werden, die aus dem keramischen Material geschaffen wurde. Es geht darum, das Verständnis zu befördern, dass “Porzellan” ein künstlerisches Ausdrucksmittel ist. Ein weiteres Ziel des Vereins ist der Aufbau einer Sammlung zeitgenössischer Porzellankunst.

Unterstützen Sie diese Anliegen.