Pinsel.Rolle.Sieb

Pinsel.Rolle.Sieb

Wussten Sie schon?

Bei wasserverdünnbaren Wandfarben ist es zweckmäßig, die Restware – gerade wenn es sich geringere Mengen sind – umzufüllen, damit möglichst wenig Luft in dem Gefäß vorhanden ist. Sollte diese Möglichkeit nicht bestehen, kann die Oberfläche mit einer dünnen Abdeckfolie bedeckt werden. Wichtig ist, dass die Ware kühl, aber frostfrei gelagert wird.

… und dies klappt ganz gut im Torhaus.

Unser Tipp: Wenn Sie am nächsten Tag weiter streichen müssen, packen Sie Pinsel oder Rolle über Nacht einfach in Folie.

 

Vorbereitung "Ausstellung"

Renovierung “Torhaus”

Wenn etwas beim Renovieren aufhält, dann ist es meist die Arbeit.

Am 3. März 2014 erhielt der Verein zur Förderung zeitgenössischer Porzellankunst die Schlüsselgewalt über das Torhaus. Seit 2012, nach dem Auszug des Stadtmuseums, stand das Gebäude auf dem Domplatz leer. Deutlich erkannte man noch die leergeräumten Flächen, wo einst Vitrinen und Bilder der Ausstellung hingen. Risse und sich lösender Putz unterstrichen die geheimnissvolle Atmosphäre des Objektes.

Kurz wurde mit Ludwig Richter, Kändlers Bruder und weiteren Vormietern verhandelt. Etwas Putz und Farbe müsse wohl sein, um die Räume für die Öffentlichkeit wieder ansprechend zu gestalten und eine Ausstellung zu präsentieren, meinten auch sie.

Ein Glück das Porzellankünstler mit Pinsel und Farbe umgehen können.