Nutzungsvertrag unterzeichnet

Vertrag unterzeichnet

Meißen. Ein Vertrag zur Nutzung des Torhauses zwischen der Großen Kreisstadt Meißen und dem Verein zur Förderung zeitgenössischer Porzellankunst e.V. ist unterschrieben.

Bis 1989 wurde das Torhaus zu Wohnzwecken genutzt, anschließend saniert und 1997 als Museum eingerichtet. Das Stadtmuseum Meißen zeigte bis 2012 auf zwei Etagen des Torhauses die Wohnkultur und das Kunstschaffen des Biedermeiers.

Der Verein kann nun das Objekt, Domplatz 14, für die Vereinsarbeit und die Umsetzung seiner gemeinnützigen Ziele nutzen.

Wir danken der Stadt Meißen.